Signet Elbracht

Shiatsu - Heilsame Berührung


Körper- und Energiearbeit aus Japan

Massage ist eine der ältesten und am stärksten vom Instinkt geprägten Heilmethoden. Ihre heilsame Wirkung wurde schon vor 4500 Jahren in einer medizinischen Abhandlung in China erwähnt. Diese Kunst der Massage hat sich in den fernöstlichen Kulturen so weit entwickelt, dass daraus eine Vielzahl von Methoden hervorging. Eine davon ist das japanische Shiatsu, eine Synthese aus östlicher Heiltradition und westlicher Physiotherapie

Heutzutage gibt es viele Menschen, die sich in einem Zustand zwischen gesund und krank befinden. Man könnte sie auch als "nicht mehr gesund" und "noch nicht krank" bezeichnen. Für die westliche Schulmedizin besteht in diesem Stadium noch kein Handlungsbedarf, denn sie kann erst therapieren, wenn die Menschen eine diagnostizierbare Krankheit ausgebildet haben.

Die orientalische Shiatsu-Therapie kann schon im Vorfeld einer beginnenden Erkrankung aktiv werden. Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen werden in diesem Konzept als Disharmonie im Energiefluss des Menschen betrachtet, als Fülle oder Leere in bestimmten Körperregionen oder als Blockierung des Energieflusses.

Shiatsu ist vorbeugende Medizin im besten Sinn des Wortes. Wenn wir für ausgewogene Verhältnisse in unserem Körper und in unserer Lebenswelt sorgen, dann wird der Organismus in der Regel von selbst mit den Belastungen des Lebens und mit Erkrankungen fertig.

Shiatsu zeigt besonders gute Ergebnisse bei allen funktionellen Störungen wie Verstopfung, der Neigung zu Durchfällen, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit. Ebenso bei Schmerzen im Bewegungsapparat, zum Beispiel bei Verspannungen, Halswirbelsäulen-Syndrom, Ischias etc. Ausserdem bei seelischen Problemen, zur Begleitung einer Psychotherapie sowie in der Schwangerschaft, zum Beispiel in der Geburtsvorbereitung. Shiatsu lässt sich auch einfach als Genuss erleben, ohne spezifische Indikation.


Die Behandlung Mit den Händen, ebenso mit Ellbogen und Knien wird entlang der Energiebahnen ein sanfter, tiefwirkender Druck ausgeübt. Gestaute Lebensenergie kommt wieder ins Fliessen und die behandelte Person empfindet ein wohliges Wärmegefühl und inneres Strömen. Shiatsu führt zu Behaglichkeit, Sensibilisierung, Ruhe, Zentriertheit und einem verfeinerten Körpergefühl.